Update Schulmannschaften: Die Erfolgsserie hält

Die letzten Wochen liefen super für unsere Stelli-Teams.

Die ältesten Spieler der WK I legten am Freitag, den 29.11.19 vor und gewannen ihr Achtelfinalspiel gegen das Gymnasium Hummelsbüttel in einem hochdramatischen Match mit 8:6 nach Elfmeterschießen. Das Spiel hielt dabei einige Wendungen bereit. Trotz unserer 3:0 sowie 4:3 Führung gelang den Hummelsbüttlern kurz vor Abpfiff doch noch der Ausgleich. Im Elfmeterschießen hatten wir dann zunächst wenig Hoffnung, da einige Jungs angeschlagen waren und mit Krämpfen zu kämpfen hatten. Zudem wartete auf der Gegenseite ein Jugendtorwart des HSV. Doch wie schon in der regulären Spielzeit kam es am Ende anders, als viele es erwartet hatten und der Fußball schrieb eine seiner typischen Geschichten.
David, unser kurzfristig eingesprungener Torwart, der eigentlich aus dem Badmintonsport kommt, wurde zum Helden. Während er zwei Elfmeter hielt, verwandelten alle Stellinger-Schützen eiskalt gegen den Bundesliganachwuchs. Der Jubel kannte anschließend natürlicj keine Grenzen mehr. Eine bemerkenswerte Leistung und ein tolles Gemeinschaftserlebnis, das sich problemlos für einige Schulhofgeschichten eignet.
Im Viertelfinale folgt nun ein weiteres Heimspiel gegen das Marion Döhnhoff Gymnasium. Der exakte Zeitpunkt steht noch nicht fest.

Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken starteten die Jungs der WK III am 04.12.19 in ihr erstes KO-Runden-Spiel nach zwei überstandenen Gruppenphasen.
In einem zunächst noch ausgeglichenen Spiel gegen das Walddörfer Gymnasium hatten wir nach 15 Minuten Glück, als der Gegner einen Handelfmeter gegen die Latte schoss. Mit einem Traumtor durch den späteren Fünffachtorschützen Mete, bei dem er zwei Gegenspieler aussteigen ließ und aus spitzem Winkel hoch ins Eck vollendete, brach dann der Bann und wir konnten unsere gesamte Stärke auf den Platz bringen.
Die Mannschaft spielte sich dabei zwischenzeitlich in einen Rausch und schoss mehrere toll herausgespielte Tore. Am Ende hieß es 9:1 – ein beeindruckender Erfolg in dieser fortgeschrittenen Turnierrunde, der aus Respekt vor dem Gegner nicht zu überschwänglich gefeiert wurde. Auch in diesem Bereich entwickeln sich die Jungs weiter und liefern ein insgesamt tolles Bild für unsere Schule ab. Sie haben es als Team unter die vier letzten „normalen“ Schulen Hamburgs (die vier Sportschulen spielen eine eigene Runde bis zum gemeinsamen Finalturnier) geschafft und spielen dabei in der nächsten Runde gegen die STS Öjendorf.

Die 2009ern starteten als letztes Team in das Fußballschuljahr 2019/20. Am 11.12.19 fand eines der zwölf Auftaktturniere des Uwe-Seeler-Pokals in unserer heimischen Halle am Brehmweg statt. Beim ersten Auftritt in den traditionell orangenen Stelli-Trikots waren alle noch ziemlich aufgeregt aber auch ebenso motiviert. Am Ende konnten wir mit einem deutlichen Sieg im letzten Spiel noch knapp die nächste Runde im Januar erreichen. Das Team träumt natürlich schon davon den Pokal in die Höhe zu recken – aber genau für solche Gemeinschaftsträume sind die Schulmannschaften ja da.

Sportliche Grüße und einen guten Rutsch wünschen,

Ole Natusch und Philipp Knak
Leitung der Schulmannschaften