StS Stellingen erhält das Berufswahl-SIEGEL

Die Stadtteilschule Stellingen hat das Rezertifizierungsverfahren des Berufswahl-SIEGELs erfolgreich abgeschlossen und ist erneut für ihre vorbildliche Berufsorientierung ausgezeichnet worden.

Es folgt die Pressemitteilung:

Verleihung des Berufswahl-SIEGELs an 13 Hamburger Schulen mit einem Grußwort von Staatsrat Dr. Rainer Schulz

Seit 2004 ehrt die Gemeinschaftsinitiative Berufswahl-SIEGEL Hamburg  Schulen für ihr überdurchschnittliches Engagement in der beruflichen Orientierung  zur Vorbereitung der Jugendlichen auf ihren Übergang in die Berufswelt. Der schulische Vorsitzende Herr Dr. Lumpe von SCHULEWIRTSCHAFT  Deutschland, wird ebenfalls ein Grußwort sprechen.

13 Schulen werden am 17.06.2019 in der Aula des LI, Felix-Dahn-Straße 3, für ihre vorbildliche Berufsorientierung mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet.

Die Schulen durchlaufen ein aufwendiges Zertifizierungsverfahren. Zuerst erstellen sie eine schriftliche Bewerbung, aus der hervorgeht, mit welcher Praxisrelevanz  ökonomische Themen in den Unterricht einfließen, betriebliche Lernorte einbezogen werden und Schülerinnen und Schüler im Erwerb überfachlicher Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen Unterstützung erfahren. Ein besonderes Gewicht liegt dabei auf Fragen der Verbindlichkeit und Nachhaltigkeit der Angebote und Konzepte.  Die Schulen erhalten das Siegel für vier Jahre; danach müssen sie sich einem Rezertifizierungsverfahren stellen.

Eine erste Bewertung findet auf Basis der Papierlage statt. In einem zweiten Schritt macht sich eine  Jury in einem Audit ein Bild von der Arbeit der Schule.

Zwei Mitglieder der Jury, die aus Wirtschafts-, Behörden- und Schulvertreterinnen und Vertretern sowie Vertreterinnen und Vertretern von Hochschulen besteht, besuchen die Schulen, um sich ein Bild zu machen.  In Gesprächen mit Schulleitung, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Eltern werden die notwendigen Kriterien noch einmal überprüft.

Mit dem Siegel ausgezeichnete Schulen bereiten Schülerinnen und Schüler vielfältig auf die Arbeitswelt und das Studium vor. Sie schaffen Bezüge in die Arbeitswelt, zum Beispiel in Kooperationen mit Unternehmen, Schülerfirmen oder besondere Lernaufgaben in der Praxis. Die Potentialanalyse und eine regelmäßige, prozesshafte  Reflexion der Stärken und Schwächen der Jugendlichen sind in der Vorbereitung ein grundlegender Baustein.

Am 17.06.2019 werden 2 Schulen erstmalig mit dem Siegel ausgezeichnet und 11 Schulen rezertifiziert.

Das Siegel wird von einer Gemeinschaftsinitiative verliehen, der die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg, die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, die Agentur für Arbeit Hamburg und die Behörde für Schule und Berufsbildung angehören.

Die Akteure und das geschäftsführende Zentrum Schule & Wirtschaft am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung möchten gute Beispiele öffentlich machen und andere Schulen zur Nachahmung anregen.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Verleihung herzlich eingeladen. Diese findet statt am

Montag, 17. Juni 2019, 15.00 – 17.00 Uhr

Landesinstitut für Schulentwicklung und Lehrerbildung
Aula
Felix-Dahn-Str. 3
20357 Hamburg

Am Ende der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, Fotos zu machen und Gespräche mit Lehrkräften, Schülerinnen und  Schülern und Jurymitgliedern zu führen.

Für Rückfragen:
Zentrum für Schule und Wirtschaft, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung,

Marcus Bloens
Tel.: (040) 428 842-575,
E-Mail: marcus.bloens@li-hamburg.de