Ökologische Exkursion ins Naturschutzgebiet Wittmoor am 30. Juni 2017

Heute fand eine ökologische Exkursion ins Naturschutzgebiet Wittmoor statt. Dieses renaturierte Moor im Norden Hamburgs bietet einmalige Naturbeobachtungen, es gibt reichlich Amphibien, Reptilien, Vögel und seltene Pflanzen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 12a und 12b und die Biologie-Lehrerinnen und Lehrer Frau Rohgalf, Frau Meier und Herr Hofmann nahmen den weiten Anfahrtsweg auf sich, um bei bestem hamburger Schmuddelwetter Wasserproben zu nehmen und zu analysieren, wilde Tiere zu bestimmen und über das ehemalige Hochmoor zu sprechen. Das Semesterthema Ökologie der Oberstufe fand hier einen würdigen Abschluss. Die Entnahme und Analyse des Wassers wurde zuvor unter Laborbedingungen geübt. Trotz des – sagen wir mal einfältigen – Dauerregens sind fast alle Schülerinnen und Schüler beider Klassen vor Ort gewesen und haben eifrig gearbeitet. Sicherlich hätte das Wetter besser sein können (jedes andere Wetter wäre besser gewesen), gleichwohl hatten die Teilnehmer auch ein wenig Spaß. Am Rande des Naturschutzgebiets gibt es eine Gedenkstätte des Konzentrationslagers Wittmoor, die ebenfalls besucht wurde.

Jörg Hofmann