Nicaragua: Informations- und Diskussionsveranstaltung Do. 21.9.2017, 13.50 Uhr, Brehmweg 60

Nun sind „unsere“ nicaraguanischen Austauschpartner_innen gerade wieder heil in Mittelamerika gelandet und viele hier noch ganz voll von den Eindrücken und neuen Freundschaften. Irgendwie sind sie doch nicht so anders als unsere Schüler_innen und gleichzeitig ist ihr Land und ihre Kultur sooo anders…Das werden wir noch mehr erleben, wenn unsere Stellinger Gruppe im Januar 2018 zum Gegenbesuch hinfliegt!

Leben von der Müllkippe? In Nicaragua für viele Kinder leider oft die bittere Realität
Seit Beginn unserer Austausch-Projektreisen nach Nicaragua haben wir immer enge Kontakte zu Projekten in León, Hamburgs Partnerstadt in Nicaragua, gepflegt, und viele, viele Spenden dort hingebracht. Die Besuche in den Projekten und die gemeinsamen Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen in sozialen Projekten dort war für unsere mittlerweile über 100 SchülerInnen, die bereits dort waren, immer sehr berührend. Letztes Jahr konnten wir ja sogar viele von unseren SchülerInnen selbstgenähte Federtaschen dort übergeben!
Inzwischen haben wir einen engen Kontakt zum Nicaraguaverein in Hamburg.
Der Nicaraguaverein und die Stadtteilschule Stellingen bieten gemeinsam an unserer Schule eine Informations- und Diskussionsveranstaltung extra für unsere SchülerInnen, Lehrkräfte und Eltern an.
Diese findet am Donnerstag, den 21.9.2017 von 13:50 Uhr bis 15:20 Uhr in der Mensa am Brehmweg statt. Frau Amalia Cuadra wird zu dem Projekt „Chavaladas“ sprechen, und die Lebenssituation von Kindern vorstellen, die sich und ihre Familien dort von der Arbeit auf der Müllkippe ernähren – und dementsprechend nicht immer zu Schule gehen können.
Frau Cuadra spricht auf Spanisch, Schüler_innen aus unserem Spanischoberstufenkurs werden simultan übersetzen.
Die Veranstaltung ist also für spanischsprechende und nicht-spanischsprechende Menschen geeignet und regt sicher zu weiteren Diskussionen im Unterricht an.
Interessierte Eltern, Lehrkräfte und Schüler_innen sind sehr herzlich willkommen (und Schüler_innen können nach Rücksprache zur Teilnahme aus Kursen befreit werden).
Wer zu dieser Uhrzeit nicht kann, kann ebenso eine Veranstaltung von der Referentin gemeinsam mit UNICEF am 21.9.2017 um 19 Uhr in Niendorf besuchen, der Flyer findet sich hier.
In unregelmäßigen Abständen werden wir auf unserer Homepage auch die „notifaxe“, ins Deutsche übersetze Auszüge aus nicaraguanischen Tageszeitungen, des Nicaraguavereins einstellen. So können wir uns ein Bild von den politischen Verhältnissen, dem Umgang mit Demokratie und den kulturellen Themen des Landes unserer Austauschpartner_innen machen.
Wusstet ihr übrigens, dass Ende September (wieder) einer unserer Schüler für ein halbes Jahr als Praktikant an unsere Partnerschule, die Deutsche Schule in Managua, geht? Die Eindrücke des Austauschs wollte er gerne noch vertiefen! Er wird uns sicher berichten…