Erkundung Trimet

Am 13.02.2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler des Profils 9g „Umwelt-Lebenswelt-Arbeitswelt“ gemeinsam mit Schülern des Profils 9a „Energie“ den Betrieb der Trimet Aluminium SE in Wilhelmsburg. Yalamber und Ali Can aus der 9g und Lukas, Justin, Abbas und Marco aus der 9a halten am Profiltag noch eine Präsentation zu einer Forscherfrage und zur Betriebserkundung und den Berufs- und Studienmöglichkeiten. Interessierte können gerne dazukommen.

Die Klassen haben im Unterricht Fragen für die Betriebserkundung gesammelt und sich über die Aluminiumproduktion informiert. Aluminium gilt als das Supermetall des 21 Jh. und ist neben Stahl und Kupfer eines der bedeutsamsten Metalle. Es wird nicht nur in Autos, Zahnpasta, Deos und Flugzeugen, sondern auch in Fenstern u.v.m. eingesetzt. Leider wird die Umwelt durch die Produktion dieses Supermetalls sehr belastet. Wichtig ist, dass Aluminium recycelt wird! Die Herstellung kostet sehr viel Energie und es wird CO2 produziert. Herr Kroepel hat uns erklärt, wie die Aluminiumproduktion funktioniert. Die Elektrolyse ist ein Verfahren, das es bereits seit 1886 gibt. Hier wurde es spannend, einmal zu sehen, wie Physik und Chemie in der Praxis angewendet werden. Bei der anschließenden Werksführung mit einer Ingenieursstudentin und Herrn Kroeplin durften wir uns die gesamte Produktion ansehen und sogar in die riesigen Öfen schauen. Wir hatten auch die Möglichkeit zu sehen wie das gewonnene Aluminium auf seine Qualität überprüft wird. Herr Schuhmann, der Ausbildungsbeauftragte beantwortete uns alle unsere Fragen rund um die Ausbildung oder ein Studium. In dem Betrieb arbeiten 350 Mitarbeiter. Davon sind zur Zeit nur neun Frauen. Wobei wir zwei Frauen im Gespräch kennenlernen konnten. Ihnen gefällt ihre Arbeit dort und die Arbeitsumgebung sehr gut. Der Betrieb bildet zwanzig Auszubildende aus. Das Thema möglicher Berufs- und Studienmöglichkeiten im Rahmen der Aluminiumproduktion, sowie die Beantwortung einer Forscherfrage in Bezug auf die Erkundung werden im Rahmen des Profiltags noch präsentiert.

  1. Karl